Algarve

Galerie
  • Nach dem quirligen Lissabon fuhren wir weiter an die Algarve um Agaven zu bestaunen… :) Bei hochsommerlichen Temperaturen im September 2010 kühlte uns neben einem guten Sagres (portugiesisches Bier) auch der ab und zu kühle Wind des Atlantik. An unserem Lieblingsstrand “Praia do Amado” gab es also Wind, Sonne, Strand und Wellen pur… was will man mehr?

    Sonnenuntergänge so viele man will; malerische kleine Buchten (aber Vorsicht: Was in dem einen Jahr noch eine kleine Badebucht war, ist aufgrund der starken Atlantikströmungen und Winde im nächste Jahr manchmal einfach weg…); schicke quirlige Orte (Lagos im Südwesten gefiel uns am Besten); verträumte Dörfchen im Hinterland und vor allem freundliche Menschen.